PVC Verlegen

PVC verlegen – Tipps & Tricks

Sie haben schon mit dem Gedanken gespielt einen PVC-Boden selber zu verlegen?

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen, wie Sie einen PVC eigenhändig verlegen und auf welche Punkte Sie beim PVC-Boden-Verlegen achten sollten.

Das PVC-Verlegen beansprucht viel Zeit. Generell braucht man im Durchschnitt mindestens fünf Stunden, wobei die Raumgröße und die Anzahl der mitwirkenden Personen eine große Rolle spielen. Es ist aber auch möglich alleine einen PVC-Boden zu verlegen. Die Arbeit ist jedoch einfacher und schneller erledigt, wenn mehrere Personen helfen.

PVC Verlegen Tipps

An was Sie denken sollten, bevor Sie loslegen

Bevor Sie mit dem Verlegen des PVC-Bodens anfangen,  sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle nötigen Werkzeuge und Materialien zur Hand zu haben.

In Ihrem Repertoire sollten sich folgende Werkzeuge finden:

  • Elektroschaber: Falls Sie den Untergrund von Rückständen des alten Bodens befreien müssen.
  • Farbroller: Falls man den PVC-Boden auf einen stark saugenden Boden (z. B. Estricht) verlegen möchte, sollte man einen Farbroller zum Auftragen einer Grundierung verwenden.
  • Zahnspachtel: Der Zahnspachtel wird für die Fixierungsmasse gebraucht. Je nach Stärke des PVC-Bodens sollte man verschiedene Spachtelgrößen verwenden: grundsätzlich A3, bei einer Stärke, die mehr als 2 mm beträgt, B1.
  • Teppichmesser: Das Teppichmesser ist nötig, um exakte Schnitte an Ihrem PVC-Boden vornehmen zu können.
  • Zollstock: Verwenden Sie den Zollstock zur genauen Vermessung der Fläche, auf welcher Sie den Boden verlegen wollen.

Zudem sollten Sie folgende Materialien zur Hand haben:

  • PVC-Boden
  • PVC-Kleber oder eine Fixierung
  • Spachtelmasse

Vorbereitung für das reibungslose Verlegen des PVC-Bodens

Vorbereitung ist alles! Beim Verlegen von PVC-Böden ist besonders die Vorbereitung des Bodens sehr wichtig. Denn alte Fliesenbeläge können durch den PVC-Bodenbelag durchdrücken, es können Blasen entstehen oder die Nähte an den Rändern könnten am Ende unsauber aussehen.

Aus diesem Grund müssen Sie vor dem Verlegen des PVC-Bodenbelages auf einen

  • festen
  • ebenen
  • trockenen
  • rissfreien
  • sauberen

Untergrund achten.

Sollten diese Kriterien nicht erfüllt sein, müssen Sie einen Bodenausgleich durchführen.  Achten Sie auch darauf alte Klebereste zu entfernen!

  • Stark saugende Böden: Diese müssen Sie zuvor grundieren. Grundierungsmassen finden Sie in verschiedenen Baumärkten.
  • Alte Nutzbeläge: Diese müssen von Öl und Fettresten befreit werden.
  • Parkett, Teppiche, Marmor, Travertin oder Natursteine: Den PVC-Boden dürfen Sie keinesfalls auf diese Böden verlegen. Entfernen Sie diese vor der dem Verlegen.
  • Fliesen: Fliesen müssen nicht entfernt werden. Es ist aber empfehlenswert, eine Ausgleichmasse zu verwenden, damit die Fliesen später nicht durchdrücken können, und der neue PVC-Bodenbelag nicht die Oberflächenstruktur der Fliesen aufweist.
  • unebener Boden: Verwenden Sie eine Ausgleichmasse.
  • alte Holzfußböden: Die Fugen bei alten Holzfußböden sind meist so groß, dass die Verwendung einer Ausgleichmasse nicht sinnvoll ist. Die Befestigung von Spanplatten auf dem alten Boden verschafft jedoch Abhilfe und macht den Boden eben.

Durchführung – Das Verlegen Ihres PCV-Bodens

Durchführung PVC Verlegen

Nun können Sie mit dem PVC verlegen beginnen! Zu unterscheiden sind

  • PVC-Böden
  • PVC-Fliesen
  • PVC-Planken

Haben Sie sich für eine bestimmte Form entschieden, können Sie im Folgenden mehr über das PVC-Boden-Verlegen erfahren.

PVC-Boden verlegen

Beim PVC-Boden-Verlegen können Sie wählen zwischen Klebstoff und Fixierungsmasse.  Achten Sie jedoch darauf, dass die Bodentemperatur möglichst 15°C  und die relative Luftfeuchtigkeit 75% beträgt.

Unsere Empfehlung:

  1. Den PVC-Bodenbelag erstmal grob verlegen. Lassen Sie 10 cm Überschuss an allen Rändern stehen.
  2. Den Boden 24 Stunden akklimatisieren lassen.
  3. Mit einem Klebstoff fixieren (für Anfänger) oder eine Fixierung verwenden (für Fortgeschrittene).

Der Klebstoff sollte vor allem bei stark belastetem Boden (z. B. im Flur) benutzt werden.

Tragen Sie den Klebstoff auch mit einem Spachtel auf den Boden auf. Lassen Sie ihn dann 10 Minuten antrocknen. Anschließend sollten Sie alles noch einmal fest andrücken, damit keine Beulen im neu verlegten PVC- Boden entstehen.

Die Fixierungsmasse bietet den Vorteil, dass der Boden anschließend wieder leicht zu entfernen ist.

Tragen Sie die Masse mit einem Spachtel auf den Boden auf und lassen Sie diese 10 bis 15 Minuten auslüften. Auf stark saugfähigem Boden ist allerdings das sofortige PVC-Verlegen ratsam (Nassfixierung). Danach müssen Sie den Belag sorgfältig andrücken. Nutzen Sie hierzu reibende Bewegungen.

Nach getaner Arbeit darf der PVC-Boden für 24 Stunden nicht betreten werden!

PVC-Fliesen verlegen

PVC-Fliesen sind in zwei verschiedenen Formen erhältlich:

PVC Fliesen verlegen
  • selbstklebend
  • nicht klebend

Beim Verlegen der PVC-Fliesen ist prinzipiell auf das Gleiche zu achten wie bei dem PVC-Boden:

  1. Legen Sie die Platten erst im Raum aus, damit Sie sich an das Raumklima anpassen können (24 Stunden).
  2. Befestigen Sie die PVC-Fliesen mit Klebstoff. Der Klebstoff wird auf den Boden aufgetragen und danach 10 Minuten in Ruhe gelassen. Dann drücken Sie die Fliesen fest an den Boden.

Verwenden Sie selbstklebende PVC-Fliesen, können Sie diese ganz leicht nach Gebrauchsanweisung am Boden befestigen.

PVC-Planken verlegen

Auch PVC-Planken sind als selbstklebende und nicht klebende Variante erhältlich. Bei ihnen empfehlen wir ein ähnliches Vorgehen wie bei den anderen Varianten:

Klebstoff:
  1. 24 Stunden akklimatisieren lassen
  2. Klebstoff mit einer Rolle auf den Boden auftragen
  3. 3 Bahnen der PVC-Planken verlegen
  4. Klebstoff neu auftragen
  5. usw.
selbstklebend:
  1. Lassen Sie auch den selbstklebenden PVC-Planken 24 Stunden Zeit, sich vor dem Verlegen an die Raumtemperatur anzupassen.
  2. Ganz einfach die Folie von der Rückseite entfernen und auf dem Boden befestigen – beachten Sie eventuelle Besonderheiten in der Gebrauchsanleitung.

Nach dem erfolgreichen PVC-Boden-Verlegen, sollten Sie diesen für 24 Stunden nicht betreten.  Anschließend sollten Sie den neuen PVC-Boden gründlich reinigen, um eventuelle Kleberreste etc. zu entfernen.

Lesen Sie hier, wie Sie Ihren PVC-Boden ganz leicht reinigen!